Meine Homepage ist schlecht

Ich habe heute erfahren, dass meine Homepage schlecht ist, weil sie Flash enthält, welches das Iphone nicht anzeigt.
Man hätte auch sagen können, meine Homepage ist schlecht, weil meine Waschmaschine sie nicht anzeigen kann. Ich glaube das liegt vielleicht daran, dass meine Waschmaschine eigene Programme nutzt, die speziell für die Waschmaschine programmiert wurden. Meine Waschmaschine ist keine Hardware, die auf die Darstellung von Internetseiten spezialisiert ist.Auch für das Iphone gibt es Software, die speziell für das Iphone entwickelt wird, die sogenannten Apps. Hier können interaktive und animierte Inhalte dargestellt werden, die im Web seit vielen Jahren in erster Linie mit Flash dargestellt werden. Flash ist der Webstandard auf dem Gebiet.

Warum also Apps statt Flash?

Das Geschäftskonzept hinter den Iphone-Apps ist, dass Apple beim Verkauf eines jeden Apps 30 Prozent mit verdient. Um überhaupt Apps im Apple-Store  zu veröffentlichen,  muss man sich eine Lizenz kaufen, die jährlich 99 Dollar kostet. Apple kann dabei nur verdienen, das Risiko tragen allein die Softwareentwickler oder deren Auftraggeber.
Wenn man auf einem Iphone auch Flashinhalte sehen könnte, wäre dieses riesiges Geschäft wohl nicht mehr so riesig für Apple.
Was war nochmal mit meiner Homepage? Ich soll auf Flashinhalte verzichten, weil Apple daran nichts verdient?
Ich schlage vor, wer auf seinem mobilen Telefon auch Internetseiten anschauen möchte, sollte sich eins kaufen, das Internetseiten gut darstellen kann, anstatt zu fordern, etablierte Standards aus dem Netz zu verbannen, nur weil irgendein Produkt (sei es nun Waschmaschine oder Telefon) das nicht anzeigen kann.

Hier noch ein äußerst kompetenter Artikel aus PC Welt zum Thema Flash und Html5.

Das folgende Bild von Ashish T stammt aus seinem Beitrag.

https://plus.google.com/109604223273214831690/posts/HhN65SZwwTR
Meanwhile, At The Apple Store von Ashish T

2 Gedanken zu „Meine Homepage ist schlecht

  1. Ich musste eine ähnlich bittere Erfahrung machen, seit dem das EiFohn der Maßstab aller Dinge geworden ist und ich mich dem ergeben musste, weil ich ja sonst nicht mehr dazu gehören würde:

    Mein Rasierapparat kann keine Apps, mein Kühlschrank nicht und auch nicht meine Kaffemaschine. Deshalb ist mein Rasierapparat Scheisse, mein Kühlschrank und auch meine Kaffemaschine. Ich habe das alles sofort ausser Betrieb genommen, ganz klar; die Milch ist nun ständig sauer, so dass ich unter chronischem Dünschiss leide, und mein Bart fällt mir mittlerweile immer in die Kaffeetasse, während ich den kalten löslichen Kaffe schlürfe.

    Aber auch mein Hirn kann keine Apps verarbeiten, weshalb auch dieses Organ vollkommen scheisse ist und ich es deshalb ebenfalls komplett abgeschaltet habe. Mein EiFohn zeigt mir doch genau, wo es lang geht. Mir fehlt es an nichts.

    mfg
    Michael Morawietz

  2. APPLE ist eine Juppy Marke!
    Während früher hinter Statussymbole Qualität stand (zb. Rolex, Cartier, Lacoste, TAG Heuer) und heute noch steht.
    Ist APPLE mittlerweile zur Proletenmarke avanciert, „be different“ war doch deren Slogan früher.
    Ich will egal bei welchem Produkt das bestmögliche erhalten, der Rechner mit dem größten Prozessor, der Fernseher mit der höchsten Pixeldartstellung, die Anlage mit dem besten Sound, etc. etc. etc.
    Warum soll ich eine Marke kaufen die eben „NICHT“ das bestmögliche mir bietet.
    Keine Ahnung warum sich APPLE dem meistverbreitetem Animationsprogramm verweigert, kaum eine Seite ohne Flash Banner oder sonstiger Einblendungen auf Flash Basis.

    Die Ammenmärchen bezüglich Hoher Datenmenge sollte bei den heutigen Prozessor- Starken Rechner wohl nicht mehr greifen.
    Ammenmärchen 2: die angebliche Unsicherheit wegen „Java Script“ das auch ohne Flash, auf den meisten Webseite in irgend einer form enthalten ist.
    Ammenmärchen 3: HTML5 als Flash Ersatz.
    FLASH kann zu keiner Zeit von HTML5 nur ansatzweise ersetzt werden.
    So einen Brei hört man wenn man einen APPLE „Premium Seller“ auf diese Flash Verweigerung befragt.

    Ciao

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.